Bienenwachstücher herstellen

Die umweltfreundlichen Bienenwachstücher sind nicht nur sehr praktisch, sondern auch eine nachhaltige Alternative zu Alu- oder Frischhaltefolie.
Da Bienenwachs leicht antiseptische und antibakterielle Inhaltsstoffe enthält, eignen sich die Bienenwachstücher hervorragend, um Lebensmittel abzudecken und frisch zu halten (die Tücher eigenen sich jedoch nicht für Fleisch.

Wie Sie Bienenwachstücker selber herstellen können und was Sie bei der Pflege beachten müssen, zeigen wir Ihnen in diesem Blogbeitrag.

Benötigtes Material:

- Baumwollstoff (Tipp: achten Sie darauf, dass der Baumwollstoff nicht zu dick ist und verwwenden Sie keine Syntetikfasern)
- Bienenwachspastillen (diese erhalten Sie in Drogerien oder beim Imker. Alternativ können Sie Reste von Bienenwachskerzen nehmen)
- Zickzack-Schere
- Backpapier
- je nach Variante ein Bügeleisen oder einen Backofen und Backpinsel

Herstellung:

Schneiden Sie ihren Baumwollstoff in die gewünschte Grösse. Verwenden Sie hierzu die Zickzack-Schere.
Legen Sie nun das Stoffstück auf ein Backpapier und verteilen Sie die Wachspastillen auf dem Stoff. Legen Sie ein zweites Backpapier darüber.
Bügeln Sie nun bei mittlerer Temperatur über das Backpapier, bis die Wachspastillen geschmolzen sind. Sollten Lücken entstehen, füllen Sie diese mit den Wachspastillen auf und bügeln nocheinmal darüber.
Achten Sie darauf, dass der komplette Stoff mit Wachs bedekt ist. Lassen Sie ihr Tuch abkühlen und entfernen Sie allfällige Wachsreste.
Fertig ist ihr Bienenwachstuch.

Falls Sie kein Bügeleisen besitzen, können Sie die Wachstücher ganz einfach im Backofen herstellen. Heizen Sie den Ofen auf 100 Grad Celsius und legen den Stoff mit den Wachspastillen auf ein Backblech. Schieben Sie das Blech in den Ofen und warten Sie, bis der Wachs geschmolzen ist. Nun können Sie den Wachs mit einem Backpinsel verteilen und abkühlen lasse.

Knüllen Sie das Tuch vor dem Gebrauch etwas zusammen, damit der Wachs leicht zerbröckelt. Legen Sie das Tuch nun um ihr Sandwich oder andere Lebensmittel und halten Sie es etwas zusammen. Durch die Wärme ihrer Hände wird der Wachs weich und passt sich der Form der Lebensmittel an.
Um das Bienenwachstuch zu reinigen, spülen Sie es mit kaltem bis lauwarmem Wasser ab und lassen Sie es trocknen. Sollte der Wachs ihres Bienenwachstuches nach vielem Gebrauch Risse aufweisen, können Sie das Tuch ganz einfach auffrischen. Legen Sie es dazu wieder in den Ofen oder zwischen zwei Backpapiere und bügeln Sie es erneut.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Nachmachen.

Ihr Team vom Böppli Nähcenter!
 

 


nach Oben
Aktion

BERNINA L8-Serie – Nähen wie ein Profi!

Entdecke das neue Nähen und spare jetzt CHF 300.- auf die ultimative Overlocker-Generation!

==> mehr Infos


Fenster schliessen