Jersey nähen

Jersey – ein gefürchteter Stoff mit so viel Potenzial!

Wann haben Sie zuletzt mit Jersey genäht?

Dieser elastische und sehr weiche Stoff ist ein absolutes Multitalent, wird aber gerade wegen seiner Dehnbarkeit von vielen selten verwendet. Verständlich – schliesslich muss man wissen, wie man einen solchen Stoff korrekt verarbeitet. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks ist das aber für Sie zukünftig kein Problem mehr und Sie können im Handumdrehen tolle Kleidungsstücke nähen!

Was ist das Besondere an Jersey?

Jersey wird gestrickt oder gewirkt und erhält dadurch sein Markenzeichen: Elastizität. Das macht ihn sehr weich und er wird deshalb oft zur Herstellung von Shirts, Unterwäsche und Bettwäsche verwendet. Er ist atmungsaktiv und zudem für den Trockner geeignet. Bei häufigem Waschen eine grosse Erleichterung!

Jersey gibt es aus verschiedenen Materialien. Je nach Nähprojekt entscheidet man, ob es Baumwolle, Polyester, Viskose oder eine Mischung mit Elasthan sein soll. So können Sie das Projekt erleichtern und das Ergebnis optimieren.

Was ist beim Nähen mit Jersey wichtig?

Zunächst wollen wir den Stoff natürlich waschen. Die Gefahr dabei ist, dass er sich in der Maschine verziehen kann. Am besten nähen Sie den einmal gefalteten Stoff mit einem einfachen Zickzack rundherum und schneiden die Naht nach dem Trocknen einfach ab.

Das Einrollen des Stoffs macht besonders beim Zuschneiden Schwierigkeiten. Bügeln Sie einfach ein Formband oder etwas Vliesline auf und erhalten dadurch einen stabilen Rand. Besser als das Feststecken mit Nadeln eignet sich bei Jersey das Auflegen von Gewichten. So können Sie einfach an den Gewichten entlang schneiden oder die Schnittlinie aufzeichnen. Auch der Maschenverlauf ist beim Zuschneiden wichtig: Die Schnittteile werden mit dem eingezeichneten Maschenlauf parallel zur Stoffkante aufgelegt.

Natürlich lässt sich Jersey am einfachsten mit einer Overlock verarbeiten. Bei einer normalen Nähmaschine ist es dann besonders wichtig, den richtigen Stich zu wählen. Entweder verfügt die Maschine über eine spezielle Jersey-Naht oder Sie wählen den Zickzack-Stich. Dieser sorgt dafür, dass sich die Naht bewegen kann und der Stoff nicht reisst. Testen Sie am besten mit Stoffresten, womit Sie zurechtkommen. Dadurch haben Sie keine Verluste und können gleichzeitig noch etwas üben!

Für das Nähen gilt: Je dünner der Stoff, desto wichtiger ist es, den Stoff nicht zu ziehen. Der Transporteur dient dazu, den Stoff gleichmässig weiterzuschieben, sodass später keine Delle oder ähnliches sichtbar ist. Damit der Stoff nicht in die Maschine gezogen wird, sollten Sie bei dünnen Stoffen ausserdem mehr Nahtzugabe einrechnen.

Eines der wichtigsten Utensilien beim Nähen mit Jersey: die Jersey-Nadel. Mit einer herkömmlichen spitzen Nadel könnte der Stoff beschädigt werden und es würde eine lange Laufmasche entstehen. Die abgerundete Spitze der Jersey-Nadel schiebt die Fasern einfach beiseite. Wenn der Stoff einen Stretchanteil besitzt, können Sie auch eine Stretch-Nadel verwenden. Je dünner der Stoff, desto geringer wählen Sie die Nadelstärke!

Weshalb es sich lohnt, mit Jersey zu nähen

Warum sollten Sie all die Tipps beachten und sich die Mühe machen, wenn es doch so viele andere Stoffe gibt?

Das ist ganz einfach: Jersey ist mittlerweile so beliebt, weil er ein absoluter Alleskönner ist. Der Stoff an sich ist leicht und weich und gerade aufgrund seiner elastischen Beschaffenheit sehr angenehm zu tragen. Und er muss weder auf die Waschmaschine, noch auf den Trockner verzichten!

Lange war Jersey der Inbegriff für Kinderkleidung. Der dehnbare Stoff ist ideal für Bodys, Hosen und Shirts geeignet. Seit einiger Zeit ist auch die Pumphose aus Jersey für die Kleinen absolut angesagt! Mittlerweile sind auch wir Erwachsenen auf den Geschmack gekommen und feiern den tollen Stoff. Ob nun Mützen, Röcke, einfache Tops, raffinierte Shirts oder tolle Kleider – Jersey eignet sich hervorragend dafür. Und wenn man einmal den Dreh raushat, macht es süchtig – wir sprechen aus Erfahrung!

Bei uns im Böppli Nähcenter helfen wir Ihnen gerne, wenn Sie fragen rund um das Nähen mit Jersey haben, passende Schnittmuster suchen oder Zubehör benötigen.

Ihr Team vom Böppli Nähcenter


nach Oben
Checkliste

Sind Sie auf der Suche nach der passenden Nähmaschine?

Wir helfen Ihnen die richtige BERNINA für Sie zu finden.

Jetzt Checkliste herunterladen und die perfekt passende Nähmaschine finden!

 

Checkliste


Fenster schliessen